AUS DER PRAXIS

Folie aus der Veranstaltung
Vorlesen! Philosophieren! Bilderbücher bilden!

15 Zitate zum Nachdenken über sich und Kinder

  • Lernen ist Vorfreude auf sich selbst. Peter Sloterdijk
  • Wer einen Menschen bessern will, muss ihn erst einmal respektieren.
    Romano Guardini
  • Ein Kind ist kein Lotterielos um den ersten Preis zu gewinnen.
    Janusz Korczak
  • Erzähle es mir und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun, und ich werde es behalten.
    Konfuzius
  • Es gibt keine andere vernünftige Erziehung, als Vorbild sein, wenn es nicht anders geht, ein abschreckendes.
    Albert Einstein
  • Ich fürchte, unsere allzu sorgfältige Erziehung liefert uns Zwergobst.
    Georg Christoph Lichtenberg
  • Die Aufgabe der Umgebung ist nicht das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben sich zu offenbaren.
    Maria Montessori
  • Man kann seine Kinder noch so gut erziehen, sie machen einem doch alles nach.
    Unbekannt
  • Spielen ist eine Tätigkeit, die man nicht ernst genug nehmen kann.
    Jacques – Ives Cousteau
  • Bei der Erziehung muss man etwas aus dem Menschen herausbringen und nicht in ihn hinein.
    Friedrich Fröbel
  • Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will.
    Francois Rabelais
  • Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
    Albert Einstein
  • Erziehung ist im Wesentlichen das Mittel, die Ausnahme zu ruinieren zu Gunsten der Regel.
    Friedrich Nietzsche
  • Die Erziehung von Kindern ist eine kreative Aufgabe, eher eine Kunst als eine Wissenschaft.
    Bruno Bettelheim
  • Die Kinder von heute sind Tyrannen. Sie widersprechen ihren Eltern, kleckern mit dem Essen und ärgern ihre Lehrer.
    Sokrates